Unsere Loge

Unser Logenname "Walhalla zu den fünf Rosen" vereinigt Prinzipien der drei Maurergrade in sich: Die Rose versinnbildlicht das gegebene Licht, die Liebe zum Menschen und das Leben.

Weiterlesen ...

Was ist Freimaurerei?

Die Freimaurei ist ein Bund freier Menschen von gutem Ruf, die durch ständige Arbeit an sich selbst den Grundidealen Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, Toleranz und Humanität verwirklichen möchten.

Weiterlesen ...

Freimaurer werden

Prinzipiell kann jeder "freie Mann von gutem Ruf" Mitglied unserer Freimaurerloge werden - unabhängig von Herkunft, Rasse, Beruf und Position, religiöser oder politischer Überzeugung.

Weiterlesen ...

Johannis-Freimaurerloge

Walhalla zu den fünf Rosen i. Or. Regensburg

Mitglied der Großloge A. F. u. A. M. v. D.

 

 

Bijou "Walhalla zu den fünf Rosen"

Unsere Internetseite möchte Interessenten an der Freimaurerei, Suchenden und Brüdern Freimaurer über unsere Loge informieren. Die Freimaurerei ist in Regensburg bereits seit dem 18. Jahrhundert etabliert und erhielt mit der Lichteinbringung eine zweite Freimaurerloge. Wir wünschen uns, damit die maurerische Vielfalt in unserer Stadt zu pflegen und zu fördern.

 
In Anlehnung der berühmten Eröffnungsworte der Walhalla in Donaustauf: „Möchte Walhalla förderlich sein der Erstarkung und der Vermehrung freimaurerischen Sinnes! Möchten alle Freimaurer, welcher Großloge sie auch angehören, immer fühlen, dass sie ein gemeinsames Verständnis haben, ein Verständnis auf das sie stolz sein können, und jeder trage bei, soviel er vermag.“

 

 

 

"Die Kunst ist eine Vermittlerin des Unaussprechlichen."

- Johann Wolfgang von Goethe 

 

Wenn du ein Schiff bauen willst, dann trommle nicht Männer zusammen, um Holz zu beschaffen und Arbeiten einzuteilen, sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer.

- Antoine de Saint-Exupèry

 

"Auf seine eigene Art zu denken ist nicht selbstsüchtig. Wer nicht auf seine eigene Art denkt, denkt überhaupt nicht."

- Oscar Wilde 

"Ein Zyniker ist ein Mensch, der von jedem Ding den Preis und von keinem den Wert kennt."

- Oscar Wilde 

"Es ist so leicht, andere, und so schwierig, sich selbst zu belehren."

- Oscar Wilde 

"Das Geheimnis der Liebe ist größer als das Geheimnis des Todes."

- Oscar Wilde 

"Wenn ich auch nicht deiner Meinung bin, so werde ich doch entschieden dafür eintreten, daß du deine Meinung frei sagen kannst."

- Arouet Fr. H. Voltaire 

"Menschen mit einer neuen Idee gelten so lange als Spinner, bis sich die Sache durchgesetzt hat."

- Mark Twain 

"Trenne dich nicht von deinen Illusionen. Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren, aber aufgehört haben zu leben."

- Mark Twain 

"Wer auf andere Leute wirken will, der muss erst einmal in ihrer Sprache mit ihnen reden."

- Kurt Tucholsky 

"Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Zeit, als sich in offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: nein"

- Kurt Tucholsky 

"Die Lehre der Freimaurerei war für mich stets die ethische Grundlage meines Lebens, Schaffens und Handelns."

- Jean Sibelius 

"Man sieht nur mit dem Herzen gut – Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar."

- Antoine de Saint-Exupèry

 

"Wenn du vom Freunde seinen Stand nicht abzuziehn vermagst, so ist kein Freund dir auf der Welt verliehn."

- Friedrich Rückert

"Der Schmetterling zählt nicht die Monde sondern Augenblicke – und er hat Zeit genug."

- Rabindranath Tagore

"Mensch, lerne dich selbst zu erkennen, das ist der Mittelpunkt aller Weisheit."

- Gotthold Ephraim Lessing 

"Die Loge ist eine Zufluchtsstätte, wo der Alltag mit seinem mörderischen Hetzen und Jagen abfällt, wo man Mensch unter Menschen sein kann."

- Eugen Lennhoff  

"Interessiere dich für andere, wenn du willst, dass andere sich für dich interessieren sollen."

- Adolf Freiherr von Knigge 

"Jedes zu große Übergewicht von einer Seite stört die Freundschaft."

- Adolf Freiherr von Knigge 

"Willst Du deinen Traum verwirklichen, dann erwache!"

- Rudyard Kipling 

"Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschaung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben."

- Alexander von Humboldt